Partner für Spandau GmbH - Spandauer Weihnachtsmarkt
Spandauer Weihnachtsmarkt

Der 40. Spandauer Weihnachtsmarkt 2013

Kunsthandwerk aus Berlin und Brandenburg
im Gotischen Haus

Wer an diesem Markt teilnimmt, steht in besonderer Beziehung zu seinen Produkten:
In Berlins ältestem Wohnhaus stellen auch in diesem Jahr ausschließlich Künstler und Kunsthandwerker aus Berlin und Brandenburg solche „Schmuckstücke“ aus, die von der Idee bis zur Fertigstellung ihre eigenen „Kinder“ sind. Man kann ihnen bei der Arbeit zusehen und so ein Gefühl dafür bekommen, was sich hinter Berufsbezeichnungen wie Drechsler, Holzspielzeugmacher, Keramiker, Glasbläser, Kerzenzieher, Porzellanmaler, Korbflechter, Seifengießer, Ikonenmaler, Teddy- oder Puppenschneider verbirgt. Erstmalig in der über 20jährigen Geschichte des Märkischen Kunsthandwerkermarktes ist auch ein „Goldschmied und Schmuckgestalter“ dabei – der unter anderem nach einem originalen Abdruck den „Thebalring“ sowie dem „Spandauer Pferdchen“ nachempfundene Kopien (deren Original am Spandauer Burgwall gefunden wurde) zeigt. Selbstverständlich kann man alle Ausstellungsstücke
auch kaufen – und einige von Ihnen sogar als Teilnehmer des u.g. Preisrätsels gewinnen.
Kunst und Handwerk aus Berlin und Brandenburg kann man im Gotischen Haus vom
30. November bis zum 22. Dezember entdecken – täglich von 11 bis 18 Uhr,
samstags sogar bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Kinder können an jedem Mittwoch im Dezember – also am 4., 11. und 18. 12. – von 15 bis 17 Uhr zum Basteln vorbeikommen. Der Unkostenbeitrag beträgt 1 Euro – dafür darf man unter Anleitung Schmuck entwerfen und mit nach Hause nehmen. Die drei besten kindlichen Entwürfe werden von einem Profi zum Ende des Marktes materialgerecht umgesetzt.

Für die Bastelnachmittage bitte unbedingt anmelden: telefonisch unter 030/354 944 297.


Kunsthandwerkermarkt im Gotischen Haus,
Breite Straße 32,
13597 Berlin,
vom 30. 11. bis 23. 12. bei freiem Eintritt täglich
von 11 bis 18 Uhr geöffnet – samstags sogar bis 20 Uhr.